Schulschließung

(15.03.2020)

Schulschließung schon am Montag, 16.03.2020

Lie­be Eltern,
nach Rück­spra­che mit dem Lan­des­ge­sund­heits­amt schlie­ßen wir vor­sorg­lich die Fritz-Ulrich-Schu­le bereits mor­gen (Mon­tag, 16.03.2020).

Im unmit­tel­ba­ren fami­liä­ren Umfeld eines Schul­mit­glieds sind bestä­tig­te Coro­na-Virus-Infek­tio­nen auf­ge­tre­ten. Es besteht kein Anlass zur Sor­ge; es han­delt sich um eine rei­ne Vor­sichts­maß­nah­me. Bit­te las­sen Sie also Ihre Kin­der — soweit es Ihnen mög­lich ist — bereits mor­gen zu Hau­se.
Das Schul­ge­bäu­de ist am Mon­tag vom 8:00 bis 16:00 nur am drit­ten Ein­gang (bei der Turn­hal­le) geöff­net, so dass Unter­richts­ma­te­ria­li­en noch abge­holt wer­den kön­nen.

Am Mon­tag bie­ten wir eine Not­fall­be­treu­ung für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der FUS unab­hän­gig von den Tätig­kei­ten der Eltern an. Bit­te geben Sie Ihrem Kind einen Zet­tel mit, ob Sie die Betreu­ung bis 12:30 Uhr oder 16:00 Uhr benö­ti­gen. Ver­mer­ken Sie dar­auf auch 2 Kon­takt-Tele­fon­num­mern, unter denen wir Sie sicher errei­chen kön­nen.
Es wird kein Men­sa­es­sen ange­bo­ten! Bit­te geben Sie auch mor­gen für die Not­fall­be­treu­ung ent­spre­chend Essen und Trin­ken mit!

Bit­te geben Sie über die Lern­be­glei­te­rIn­nen Bescheid, ob Ihre Kin­der mor­gen kom­men wer­den oder nicht; vie­len Dank!

Ab Diens­tag gel­ten dann die bereits ges­tern bekannt­ge­ge­be­nen Rege­lun­gen.

Wir dan­ken Ihnen für Ihr Ver­ständ­nis in die­ser außer­ge­wöh­li­chen Situa­ti­on!

Herz­lichst
Ihre
Uta Dany

E‑Mail: dany@fus-hn.de oder ent­spre­chend die Lern­be­glei­te­rIn­nen: nachname@fus-hn.de

(13.03.2020)

Lie­be Eltern!

Zu den all­ge­mei­nen Infor­ma­tio­nen des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums möch­te ich Sie nun dar­über in­formieren, wie es in den nächs­ten drei Wochen an der Fritz-Ulrich-Schu­le wei­ter­ge­hen wird: Unser Ziel ist es, dass alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler trotz der Schul­schlie­ßung ei­nen Lern­fort­schritt erzie­len und wir den­noch den gege­be­nen Vor­sichts­maß­nah­men Rech­nung tra­gen!

Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler erhal­ten Aufgaben/Lernpakete usw., die sie in häus­li­cher Arbeit erle­di­gen sol­len. Rück­fra­gen dazu sind nicht nur mög­lich, son­dern nötig und er­wünscht! Es kann immer über die Dienst­mail nach­ge­fragt wer­den, evtl. geben Lernbe­glei­terInnen wei­te­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge bekannt.
Wir dan­ken Ihnen schon jetzt für Ihre Hil­fe und Unter­stüt­zung beim häus­li­chen Ler­nen; es ist für uns alle kei­ne ein­fa­che Situa­ti­on, aber zusam­men wer­den wir das meis­tern! Die Frit­ze ist schließ­lich gewohnt, unbe­scha­det auch durch schwie­ri­ge Fahr­was­ser zu gelan­gen. Las­sen Sie sich ver­si­chert sein, dass Ihren Kin­dern kei­ne Nach­tei­le in der schu­li­schen Ent­wick­lung ent­ste­hen wer­den! Das ist nicht nur das Ver­spre­chen der Lan­des­re­gie­rung, son­dern dafür ste­hen wir, als Schul­lei­tung und Kol­le­gi­um der Fritz-Ulrich-Schu­le, per­sön­lich ein!

→ Ablauf am Mon­tag: Unter­richt nach Plan

Da Ihre Kin­der am Frei­tag schon Vie­les mit­ge­nom­men haben, brin­gen sie bit­te nur das Nötigs­te mit, Rück­fra­gen dazu beant­wor­ten die Lern­be­glei­ter in die­ser außergewöhn­lichen Situa­ti­on gern auch am Wochen­en­de.

Der Men­sa­be­trieb läuft am Mon­tag noch wie gewohnt, wird aber ab Diens­tag ein­ge­stellt.

Soll­ten Sie Ihr Kind am Mon­tag aus gesund­heit­li­chen Grün­den schon zu Hau­se las­sen wol­len, mel­den Sie es bit­te (aus­nahms­wei­se) beim Lern­be­glei­ter per Mail ab. Das Sekre­ta­ri­at wird nicht besetzt sein und es kön­nen somit kei­ne Anru­fe entgegengenom­men wer­den. Soll­ten Sie kei­nen E‑Mail-Account haben, bin ich sicher, dass sich soli­da­ri­sche Lö­sungen inner­halb der Eltern­schaft fin­den wer­den. Dies gilt auch für das Ver­tei­len der Auf­ga­ben. Bit­te beach­ten Sie auch, dass wei­te­re Risi­ko­ge­bie­te hin­zu­ge­kom­men sind und behal­ten Sie Ihre Kin­der zu Hau­se, wenn Sie in letz­ter Zeit in Öster­reich, Ita­li­en, Spa­ni­en, NRW u.ä. waren. (sie­he RKI-Maß­ga­ben).

Ab Dienstag, 17.3.20 bis zum Ende der Osterferien am 19.4.20 ist die Schule geschlossen!

Per­sön­li­che Begeg­nun­gen zwi­schen Lern­be­glei­te­rIn­nen und Schü­le­rInn­nen sind in die­ser Zeit aus­drück­lich unter­sagt!

Aus­nah­me: Not­fall­be­treu­ung für Schü­le­rIn­nen der Stu­fen 5/6, deren Eltern in be­stimmten Berei­chen tätig sind. Bit­te mel­den Sie Ihr Kind so schnell wie mög­lich über die­ses For­mu­lar bei mir an! Bit­te beach­ten Sie, dass es kei­nen Men­sa­be­trieb und Pau­sen­ver­kauf in der Schu­le gibt und geben Sie Ihrem Kind aus­rei­chend Ver­pfle­gung (Essen und Trin­ken) mit, eben­so Schreib­zeug und Papier.

Außer­ge­wöhn­li­che Zei­ten, erfor­dern außer­ge­wöhn­li­che Maß­nah­men! Las­sen Sie uns mit Ver­ständ­nis, Soli­da­ri­tät und Opti­mis­mus durch die kom­men­den Wochen gehen! Wir sind wei­ter­hin gern für Sie da, wenn auch nicht „zum Anfas­sen“!

Nun bleibt mir nur noch, Ihnen und Ihren Kin­dern alles Gute zu wün­schen; wir sind froh, wenn es nach den Oster­fe­ri­en wie gewohnt wei­ter­ge­hen kann! Dann freu­en wir uns auf ein Wie­der­se­hen und die per­sön­li­chen Begeg­nun­gen; ich bin sicher, wir wer­den sie dann beson­ders zu schät­zen wis­sen!

Blei­ben Sie mit Ihren Fami­li­en gesund und mun­ter!

Herz­li­che Grü­ße
Ihre
Uta Dany

PS: Bit­te beach­ten Sie unbe­dingt die Maß­ga­ben der Bun­des- und Lan­des­re­gie­rung, um die Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus zu ver­lang­sa­men! Tipps zum Umgang mit der aktu­el­len Situa­ti­on fin­den Sie z.B. auch hier.

Die jeweils aktu­el­len Infor­ma­tio­nen für Schü­ler/-innen und Leh­rer/-innen hat das Minis­te­ri­um auf einer eige­nen Sei­te zusam­men­ge­stellt. Die jeweils aktu­ells­te Lis­te der Risi­ko­ge­bie­te fin­den Sie auf der Sei­te des Robert Koch-Insti­tuts.

Das könnte dich auch interessieren …

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung