Portrait der Fritz-Ulrich-Gemeinschaftsschule

Gemeinsam sind wir stark!

Unser Bil­dungs­an­lie­gen

Wir beglei­ten Ihre Kin­der indi­vi­du­ell beim Ler­nen und Leben an unse­rer Schu­le. Mit dem Kon­zept der „Sozi­al­wirk­sa­men Schu­le“ arbei­ten wir gemein­sam dar­an, auch sozia­le Kom­pe­ten­zen bewusst zu ver­mit­teln und die Eigen­ver­ant­wor­tung der Her­an­wach­sen­den zu stär­ken. Damit soll das Klas­sen- und Schul­kli­ma gezielt gefes­tigt wer­den. Wir sind eine leis­tungs­ori­en­tier­te Gemein­schafts­schu­le, die ste­tig an ihrer Unter­richts­qua­li­tät arbei­tet und die die Schü­le­rin­nen und Schü­ler gezielt auf den jeweils ange­streb­ten Schul­ab­schluss vor­be­rei­tet.

Die Fritze stellt sich vor

  • Schnup­per­nach­mit­tag „Frit­ze live!“ am Mitt­woch, 11. Dezem­ber 2020, 14:00 bis 17:00 Uhr mit Schul­ver­samm­lung, AGs, Knab­be­rei­en und Infor­ma­tio­nen für die Viert­kläss­ler und deren Eltern
  • Tag der offe­nen Tür: Sams­tag, 15. Febru­ar 2020 von 9:30 bis 13:30 Uhr

Lage und Anfahrt

Die Fritz-Ulrich-Schu­le befin­det sich in der Kern­stadt von Heil­bronn. Sie liegt zen­tral in der Heil­bron­ner Ost­stadt, gegen­über dem Finanz­amt.
Die S‑Bahn Linie S4 – Hal­te­stel­le „Finanz­amt“ – ist nur 100 m von der Schu­le ent­fernt. Der Haupt­bahn­hof ist von dort aus mit der Bahn in acht Minu­ten zu errei­chen.

Anschrift:
Fritz-Ulrich-Gemein­schafts­schu­le
Karl­stra­ße 104, 74076 Heil­bronn

Die Schu­le von der Stadt­bahn aus gese­hen

Größe

Die Fritz-Ulrich-Schu­le ist eine drei­zü­gi­ge Gemein­schafts­schu­le. Im Schul­jahr 2019/20 besu­chen ca. 425 Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Fritz-Ulrich-Schu­le. Unser Kol­le­gi­um besteht aus 42 Lehr­per­so­nen, die aus dem Haupt‑, Real­schul- und Gym­na­si­al­be­reich kom­men. Unter­stützt wer­den wir von Son­der­päd­ago­gin­nen, einem Schul­psy­cho­lo­gen, einer Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin und einer Päd­ago­gi­schen Assis­ten­tin.

Schulprofil

Unse­re Sozi­al­wirk­sa­me Schu­le mit Thea­ter­pro­fil erzieht Ihre Kin­der zu demo­kra­ti­schen, selbst­be­wuss­ten jun­gen Erwach­se­nen und berei­tet sie auf die drei mög­li­chen Schul­ab­schlüs­se vor. Das Unter­richts­fach Thea­ter wird in den Stu­fen 5 und 6 von allen belegt. Dar­über hin­aus geht jedes Kind min­des­tens ein­mal im Jahr mit sei­ner Lern­grup­pe ins Thea­ter. Als gym­na­sia­le Pro­fil­fä­cher wer­den Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik (NwT), Spa­nisch und Musik/Theater ange­bo­ten. Jedes Kind hat einen Lern­coach, mit dem in regel­mä­ßi­gen Abstän­den die Lern­ent­wick­lung bespro­chen wird.

Besondere Merkmale des Unterrichts

An der Gemein­schafts­schu­le wer­den alle Kin­der gemein­sam in einer Lern­grup­pe unter­richtet und pro­fi­tie­ren dabei von den Gemeinsam­keiten und Unter­schie­den aller Heran­wachsenden. Die Unter­richts­in­hal­te wer­den auf drei Niveau­stu­fen ver­mit­telt, die sich am Bil­dungs­plan der Haupt­schu­le, der Real­schu­le oder des Gym­na­si­ums aus­rich­ten. Die Arbeit in Tisch­grup­pen, koope­ra­ti­ve Arbeits­for­men, indi­vi­du­el­les Ler­nen und eine enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Kol­le­gen und mit dem El­ternhaus sind die Pfei­ler, die ein gemein­sa­mes Ler­nen erfolg­reich machen. Die regel­mä­ßi­gen Gesprä­che zwi­schen Lern­coach und dem Kind hel­fen Ver­trau­en in das eige­ne Kön­nen zu ver­stär­ken und unter­stüt­zen wirk­sam die per­sön­li­chen Lern­pro­zes­se.

Arbeitsgemeinschaften

Krea­ti­ves Arbei­ten, Poe­try Slam, Klet­tern, Out­door-AG, Schwimm- und Tri­ath­lon-AG, Tanz und Orches­ter sind nur eini­ge Bei­spie­le unse­rer Ange­bo­te im AG-Bereich. Die­se Ange­bo­te wer­den jedes Jahr erwei­tert, erneu­ert und an die Wün­sche der Schü­le­rin­nen und Schü­ler ange­passt.

Ganztagesangebot

Die Gemein­schafts­schu­le ist eine ver­bind­li­che Ganz­tags­schu­le. Der Unter­richt fin­det von Mon­tag bis Don­ners­tag von 8.15–16.00 Uhr und am Frei­tag von 8.15–12.35 Uhr statt. Bis zur Stu­fe 8 wer­den alle Arbei­ten in der Regel in der Schu­le erle­digt. In den Jahrgangsstu­fen 9/10 kön­nen häus­li­che Lern­pa­ke­te die Arbeit in der Schu­le wirk­sam unter­stüt­zen.

Kooperationen

Die Fritz-Ulrich-Schu­le ist Part­ner­schu­le des Thea­ters und der „expe­ri­menta“. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die das Pro­fil­fach Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik wäh­len, absol­vie­ren einen Teil ihres Unter­richts in der „expe­ri­men­ta“. Koope­ra­tio­nen bestehen außer­dem noch mit der Jugend­kunst­schu­le, der Kunst­werk­statt Flein, der Stadtbiblio­thek, der aim, der IHK, dem TSG Heil­bronn, dem Tri­Team Heu­chel­berg, der brot­Zeit e.V., der Lan­des­ver­ei­ni­gung Kul­tu­rel­le Jugend­bil­dung, der Agen­tur für Arbeit und dem Rota­ry Club Heil­bronn.

Sonstiges

  • Die Fritz-Ulrich-Schu­le ist „Kul­tur­agen­ten­schu­le“.
  • Ab 7:30 Uhr kön­nen die Kin­der im Rah­men der brot­Zeit bei uns kos­ten­los früh­stü­cken.
  • Das Mit­tag­essen wird täg­lich frisch in der Küche der benach­bar­ten Finanz­amt­kan­ti­ne gekocht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung