Gemeinschaftsschule in Heilbronn

Eine leistungsstarke Schule für alle!

Das sind wir:

Die Elly-Heuss-Knapp- und die Fritz-Ulrich-Gemein­schafts­schu­le in Heil­bronn sind leis­tungs­ori­en­tier­te Schu­len, die Kin­der und Jugend­li­che mit unter­schied­li­chen Bega­bun­gen för­dern. Dazu zäh­len beson­ders Mäd­chen und Jun­gen mit sehr hohem Leis­tungs­ver­mö­gen.
Alle Schü­ler*innen pro­fi­tie­ren von­ein­an­der in koope­ra­ti­ven Lern­for­men. Gera­de auch star­ke Schü­lerinnen mit Real­schul- und sol­che mit Gym­na­sial­emp­feh­lung fin­den bei uns gute Bedin­gun­gen.

Das leisten wir:

Wir ver­ei­nen die guten Mög­lich­kei­ten aller Schul­ar­ten!
Die Gemein­schafts­schu­le unter­rich­tet nach dem gemein­sa­men Bil­dungs­plan der Sekun­dar­stu­fe I (Gymnasium/Realschule/Hauptschule) in leis­tungs­he­te­ro­ge­nen Grup­pen. Die Schü­ler*innen kön­nen – auch von Fach zu Fach unter­schied­lich – auf allen Niveaus ler­nen. Schü­ler*innen, die auf dem Gym­na­si­al­ni­veau ler­nen, legen kei­ne Abschluss­prü­fung ab, son­dern wer­den in Klas­se 10 nach der Ver­set­zungs­ord­nung des Gym­na­si­ums ver­setzt und haben damit auto­ma­tisch den Real­schul­ab­schluss.

  • Fran­zö­sisch: In Klas­se 6 haben alle Schüler*innen die Mög­lich­keit Fran­zö­sisch als zwei­te Fremd­spra­che aus­zu­pro­bie­ren.
  • Wahl­pflicht­fach ab Kl. 7: Die Kin­der kön­nen Fran­zö­sisch wei­ter­füh­ren oder AES (All­tags­kul­tur, Ernäh­rung, Sozia­les) bzw. Tech­nik neu wäh­len.
    Genau wie am Gym­na­si­um gibt es bei uns ein
  • Pro­fil­fach ab Kl. 8: Die Jugend­li­chen wäh­len NwT (Naturwissenschaft/Technik), Spa­nisch oder Musik/Theater bzw. Sport. Damit besteht die Mög­lich­keit, eine drit­te Fremd­spra­che zu erler­nen.

Das zeichnet uns aus

  • Mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Leh­rer­teams aus dem Haupt‑, Real­schul- und Gym­na­si­al­be­reich
  • Hohe Fach­lich­keit
  • Inten­si­ve Lern­be­glei­tung durch Schü­ler­coa­ching
  • Pas­sen­de Lernar­ran­ge­ments für jedes Kind, dadurch kei­ne Unter- oder Über­for­de­rung und hohes Selbst­wirk­sam­keits­er­le­ben
  • Indi­vi­du­el­le Wei­ter­ent­wick­lung eines jeden Kin­des
  • Eltern­ar­beit: regel­mä­ßi­ge Lern­ent­wick­lungs­ge­sprä­che
  • Wert­schät­zen­der Umgang mit- und unter­ein­an­der
  • Musisch-künst­le­ri­sche Ange­bo­te: Thea­ter, Band, AGs
  • Ver­bind­li­che Ganz­ta­ges­schu­le an drei oder vier Tagen: Zeit fürs Ler­nen in der Schu­le!
  • Gemein­sa­me Mit­tags­pau­se mit Mit­tag­essen und betreu­ten Ange­bo­ten (Mit­tags­be­trieb)
  • Erzie­hung zur Eigen­ver­ant­wort­lich­keit: gute Vor­be­rei­tung auf Stu­di­um und Berufs­aus­bil­dung
  • Ver­tief­te Stu­di­en- und Berufs­ori­en­tie­rung in Koope­ra­ti­on mit vie­len Bil­dungs­part­nern und Betrie­ben

So lernen wir

Leh­rer­teams för­dern und for­dern unse­re Schüler*innen auf ihrem indi­vi­du­el­len Weg des Ler­nens. Der jewei­li­ge Ent­wick­lungs- und Wis­sens­stand ist die Grund­la­ge unse­rer fach­li­chen und päd­ago­gi­schen Arbeit. Denn Ler­nen muss Freu­de machen und erfolg­reich sein!

Individuelles Lernen

Kooperatives und soziales Lernen

  • Input­pha­sen: dif­fe­ren­ziert durch Lehr­kräf­te aller Schul­ar­ten
  • Lern­an­ge­bo­te: auf drei Niveau­stu­fen
  • Indi­vi­du­el­le Lern­zeit (IL): Zeit zum indi­vi­du­el­len Arbei­ten und Ler­nen
  • Lern­ta­ge­buch: Doku­men­ta­ti­on des Lern­er­folgs
  • Leis­tungs­nach­wei­se: auf drei ver­schie­de­nen Lern­ni­veaus
  • Pro­jekt- und Grup­pen­ar­beit: in homo­ge­nen und hete­ro­ge­nen Lern­grup­pen
  • Klas­sen­rat: Pro­ble­me wer­den gemein­sam gelöst
  • Ver­bind­li­che AG-Ange­bo­te im sport­li­chen, musi­schen und natur­wis­sen­schaft­li­chen Bereich
  • Arbeit im Unter­richt in hete­ro­ge­nen Tisch­grup­pen

So geht es weiter

Nach erfolg­rei­chem Abschluss der Klas­sen­stu­fe 10 sind fol­gen­de Über­gän­ge mög­lich:

  • Über­gang in die Klas­se 10 eines All­ge­mein­bil­den­den Gym­na­si­ums (G9)
  • Über­gang in die gym­na­sia­le Ober­stu­fe einer Gemein­schafts­schu­le
  • Über­gang in die Ein­gangs­klas­se eines Beruf­li­chen Gym­na­si­ums
  • Über­gang in eine qua­li­fi­zier­te beruf­li­che Aus­bil­dung

Gemeinschaftsschulen in Heilbronn

Elly-Heuss-Knapp
Gemein­schafts­schu­le
Fritz-Ulrich-Schu­le
Gemein­schafts­schu­le
Pro­fil: NwT
Spa­nisch
Sport
Pro­fil: NwT
Spa­nisch
Musik/Theater
Pfaf­fen­ho­fe­ner Str. 7–11
74080 Heil­bronn
Tel: 07131 — 88 78 20
Fax: 07131 — 48 53 84
http://www.ehk-schule.de
Karl­stra­ße 104
74076 Heil­bronn
Tel: 07131 — 39 08 0
Fax: 07131 — 39 08 41 9
http://www.fus-hn.de

„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen.”
(afrikanisches Sprichwort)

Das könnte Dich auch interessieren …

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung