Fachschaft Französisch

In Stu­fe 6 bekom­men alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler eine zwei­te Fremd­spra­che: Fran­zö­sisch!

Brü­cke über die Loire

Dies bedeu­tet zum einen Ein­bli­cke in Spra­che, Kul­tur und Gesell­schaft unse­res größ­ten Nach­barn und engs­ten Part­ners, zum ande­ren ent­spricht der Beginn der zwei­ten Fremd­spra­che in Stu­fe 6 dem Auf­bau an Real­schu­len und Gym­na­si­en.

Fran­zö­sisch ist nach Deutsch die am meis­ten gespro­che­ne Spra­che in der Euro­päi­schen Uni­on. Fran­zö­sisch-Kennt­nis­se öff­nen Wel­ten: In der Lite­ra­tur, in nächs­ter Nähe direkt hin­ter Karls­ru­he aber auch in wei­ten Tei­len Afri­kas. Um das sprich­wört­li­che “savoir viv­re” — das Wis­sen dar­über, wie man gut lebt — benei­den die Deut­schen die Fran­zo­sen seit Genera­tio­nen.

Schloss an der Loire

Für die Stu­fe 7 kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wäh­len, ob sie Fran­zö­sisch als Wahl­pflicht­fach (4. Haupt­fach) bis Stu­fe 10 bele­gen wol­len, oder ob sie lie­ber ein ande­res Wahl­pflicht­fach (AES oder Tech­nik) bele­gen. Wer die Spra­che Moliè­res belegt und an der FUS den Real­schul­ab­schluss erwirbt, legt in Stu­fe 10 eine zen­tra­le schrift­li­che Prü­fung ab. Wer dage­gen auf E‑Niveau arbei­tet und auf direk­ten Weg das Abitur anstrebt, muss kei­ne Prü­fung able­gen. In die­sem Fall gilt das erfolg­rei­che zehn­te Schul­jahr als Beleg für den Erwerb der zwei­ten Fremd­spra­che – ganz wie am Gym­na­si­um.

Auch Fran­zö­sisch wird dif­fe­ren­ziert unter­rich­tet – nach M‑Niveau (Real­schul­ni­veau) und E‑Niveau (Gym­na­si­al­ni­veau).

Die Wahl des Fachs Fran­zö­sisch in Stu­fe 7 ist Vor­aus­set­zung für die Wahl des Pro­fil­fachs Spa­nisch ab Stu­fe 8. Wer Fran­zö­sisch wählt hat somit an der FUS die Mög­lich­keit, drei Fremd­spra­chen zu erler­nen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung