NEU: Notfallbetreuung nach Pfingsten!

(26.5.20)

Das Anmel­de­for­mu­lar für die Not­fall­be­treu­ung nach den Pfingst­fe­ri­en fin­den Sie hier:
http://fus-hn.de/wp-content/uploads/2020/05/Nach-Pfingsten_Formular-Notfallbetreuung-FUS.pdf

(20.5.20)

Lie­be Eltern,

nach Pfings­ten, wenn die Stu­fen 5–8 (zusätz­lich zu den Stu­fen 9 und 10) im Hau­se sind, geht die Not­be­treu­ung in eine neue Run­de.

Die Not­be­treu­ung wird in den Zwi­schen­wo­chen, wenn die Stu­fen 5/6 kei­ne Unter­richts­prä­senz haben, bedarfs­ge­recht am Vor­mit­tag ange­bo­ten. Die Eltern­häu­ser der ange­mel­de­ten Kin­der erhal­ten recht­zei­tig wei­te­re Infor­ma­tio­nen.
In den Pfingst­fe­ri­en, sowie an Fei­er- und Brü­cken­ta­gen fin­det kei­ne Not­be­treu­ung statt!


(20.4.20)


Lie­be Eltern,

wie bereits ange­kün­digt, wer­den die Not­fall­be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten erwei­tert. Bit­te beach­ten Sie, dass es sich nach wie vor um eine Not­fall­be­treu­ung han­delt. Das Ziel, die Aus­brei­tung des Coro­na-Virus zu ver­rin­gern, hat wei­ter Vor­rang. Dies ist wich­tig, um die Pan­de­mie ein­zu­däm­men und Men­schen­le­ben zu ret­ten.
Die Not­be­treu­ung wird für Schü­ler und Schü­le­rin­nen der 5. bis 7. Jahr­gangs­stu­fe bei denen bei­de Eltern (oder der/die Allein­er­zie­hen­de) im Bereich der kri­ti­schen Infra­struk­tur tätig sind oder die einer sons­ti­gen Tätig­keit nach­ge­hen, bei der sie am Arbeits­platz prä­sent sein müs­sen und wo sie unab­kömm­lich sind, ange­bo­ten. Bit­te wei­sen Sie die­sen Bedarf durch ein form­lo­ses Schrei­ben Ihres Arbeit­ge­bers nach, das auch Ihre übli­chen Arbeits­zei­ten auf­führt.
Die Not­be­treu­ung fin­det unter Wah­rung der Hygie­ne- und Abstands­re­geln in den Räum­lich­kei­ten der Schu­le statt. Bit­te beach­ten Sie, dass wir KEINEN Unter­richt durch­füh­ren wer­den, da es sich um eine alters- und lern­grup­pen­ge­misch­te Zusam­men­set­zung der Schü­ler han­delt. Die Kin­der müs­sen ihre Lernpakete/Aufgaben mit­brin­gen und wer­den bei der Bear­bei­tung beauf­sich­tigt. Die Unter­richts­ma­te­ria­li­en müs­sen jeden Tag gebracht und wie­der mit nach Hau­se genom­men wer­den (Hygie­ne­auf­la­gen). Ande­re Akti­vi­tä­ten, v.a. sol­che, die einen Kör­per­kon­takt ris­kie­ren wür­den, sind unter­sagt. Start und Ende der Not­be­treu­ung sind nur zu den ange­ge­be­nen Zei­ten mög­lich: 8 Uhr, 12:30 Uhr und 16:00 Uhr. Bit­te beach­ten Sie die Mas­ken­pflicht in Baden-Würt­tem­berg und allen ande­ren Bun­des­län­dern im öffent­li­chen Raum. Die­se Gesichts­mas­ken sind auch in der Fritz-Ulrich-Schu­le zu tra­gen! Man kann die­se leicht selbst her­stel­len und sie ver­rin­gern die Anste­ckungs­wahr­schein­lich­keit des Gegen­übers und ent­wi­ckeln ihre Wir­kung aber nur, wenn sie ALLE tra­gen! Es fin­den sich zahl­rei­che Anlei­tun­gen dazu — mit und ohne Nähen — im Inter­net. Zum Selbst­kos­ten­preis von 5€ kön­nen Sie auch eine Kin­der­mas­ke bei uns erwer­ben. Selbst­ver­ständ­lich wer­den wir Ihre Kin­der über die Hygie­ne­re­geln hier genaus­tens infor­mie­ren und bit­ten Sie, die­se auch zu Hau­se durch­zu­spre­chen und ein­zu­hal­ten, damit alle am Schul­le­ben Betei­lig­ten so gut wie mög­lich geschützt sind.

Bei nicht aus­rei­chen­der Kapa­zi­tät der Not­fall­be­treu­ung in der Schu­le ent­schei­den Schul­lei­tung und Schul­trä­ger über die Auf­nah­me des Kin­des.
Dru­cken Sie bit­te das ange­häng­te For­mu­lar und fül­len es anschlie­ßend im Bedarfs­fall wahr­heits­ge­mäß, voll­stän­dig und zeit­nah aus und sen­den es an dany@fus-hn.de . Gern kön­nen Sie hier auch Rück­fra­gen stel­len. Das For­mu­lar muss zu unse­rer Pla­nung spä­tes­tens bis Don­ners­tag, 23.4.20, 14 Uhr vor­lie­gen, wenn Ihr Kind ab Mon­tag, 27.4.20 an der Not­be­treu­ung teil­neh­men muss.

Das könnte Dich auch interessieren …

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung