Einschulung der neuen Stufe 5

Am Diens­tag, 15.09., wur­den 74 Schüler*innen der neu­en Stu­fe 5 an der Fritz-Ulrich-Schu­le will­kom­men gehei­ßen.

Im Stun­den­takt gab es für jede der 3 Lern­grup­pen ein eige­nes klei­nes Pro­gramm in der Turn­hal­le. Auf die Plät­ze der Schüler*innen hat­te Stu­fe 6 zum Emp­fang selbst gemal­te Will­kom­mens­grü­ße mit vie­len guten Wün­schen für einen guten Start an der Schu­le gelegt und für jedes Kind eine klei­ne Baum­schei­be, das Sym­bol der FUS.
Die Schü­le­rin­nen Dani, Lil­ly und Emna führ­ten sou­ve­rän durch das kurz­wei­li­ge Pro­gramm:
Mit Humor und musi­ka­lisch unter­malt wur­den alle von René Karl begrüßt und mit sei­nem neu kom­po­nier­ten Schul­song auf die Beson­der­hei­ten an der Fritz-Ulrich-GMS ein­ge­stimmt.

Den Refrain dazu san­gen Schüler*innen aus Stu­fe 6, beglei­tet auf der Cajon von San­dro aus Lern­grup­pe 6.1.
Rek­to­rin Dr Dany hieß die gespann­ten 5.-Klässler mit der Geschich­te vom Hase und vom Igel will­kom­men, in der sie auf­zeig­te, dass Schu­le kein Wett­lauf ist, son­dern eher von fai­rem Mit­ein­an­der bestimmt.

Nach guten Wün­schen für die neue Lern­grup­pe erläu­ter­te Frau Pabst die Sym­bo­lik der klei­nen Holz­schei­ben und die Mög­lich­kei­ten, wie sie zu einem jah­re­lan­gen Beglei­ter der Schüler*innen wer­den kön­nen.
Zu guter Letzt stell­ten sich die neu­en Lernbegleiter*innen vor und nah­men ihre Schütz­lin­ge mit in ihre Lern­grup­pen­räu­me.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön an die Schüler*innen, die bei der Fei­er tat­kräf­tig mit­ge­hol­fen haben: beim Ein­wei­sen der Eltern und Schüler*innen, bei der Mode­ra­ti­on, beim Schul­song, beim Des­in­fi­zie­ren nach jeder Fei­er und bei der Tech­nik. Ein beson­de­rer Dank geht auch an den För­der­ver­ein, der für die Eltern einen klei­nen Umtrunk vor­be­rei­tet hat­te!

Das könnte dich auch interessieren …

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung